So, wie Du bist

Die Zeit ist reif; ich offenbar mich
Nimm mir nicht für übel, dass ich
Notgedrungen geile Blicke
Nach Deiner Erscheinung schicke

Die Sache ist nur leider so
Du hast den knackigsten Popo
Und die schönsten langen Beine
Auf der Welt, das sind doch Deine

In Deinen Augen glüht die Glut
Die mein Herz entflammen läßt
Und deine Lippen rot wie Blut
Halten meine Blicke fest

Dein Haar glänzt einfach engelsgleich
Ich gäb dafür ein Königreich
Dürft ich es nur einmal kämmen
Dabei würd ich sogar kommen

Und dein Bauch so sexy nackig
Samtig weich und trotzdem knackig
Will doch nur gestreichelt werden
Wie ein jeder Bauch auf Erden

Meine Hände wollen streicheln
Deine Haut so samtig zart
Garkein Ding tut so viel schmeicheln
Schwöre es bei meinem Bart

An deinem Busen sinnlich rund
Will ich mal nippen mit dem Mund
Und an so vielen Stellen mehr
Dort wo es dir gefällt so sehr

Am allerschönsten an Dir ist
Jedoch dass Du bescheiden bist
Du brauchst nicht viel zum Glücklichsein
Und ist die Freude noch so klein
Du findest stets was gutes dran
Auch wenn kein andrer dieses kann
Du bist der wahre Optimist
Ich liebe Dich so wie Du bist

(c) 2004 by Daniel Hartmann